Etwas über uns

 

Silke_Unterschrift

 

Lächeln ist der schönste Gesichtsausdruck, den es gibt. Und mit einem geraden, lückenlosen Gebiss macht ein strahlendes Lachen sogar noch mehr Spaß. Auf dem Weg zu wohlgeformten Zahnreihen begleitet die Praxis Dr. Silke Dreiner Euch und Sie gerne: mit den besten individuellen Behandlungsmethoden und schonenden Materialien, in einer entspannten und sympathischen Atmosphäre und mit einem Praxisteam, das für jede Frage offen ist.

Auf den folgenden Seiten haben wir die wichtigsten Informationen zu den kieferorthopädischen Therapieformen, Behandlungsabläufen und zu unserer Praxis zusammengestellt.

Natürlich erklären wir alles, was es über unsere Behandlungen und uns zu wissen gibt, auch gründlich vor Ort – gerne nehmen wir Terminwünsche telefonisch entgegen.

Was andere über uns schreiben, erfahren Sie im Pressespiegel und im unabhängigen Bewertungsportal.

Dr. Silke Dreiner
Kieferorthopädische Praxis
Marktstr. 9, 57078 Siegen
T: 0271 – 8 25 26
F: 0271 – 3 17 88 99
E: info@praxis-dreiner.de

Öffnungszeiten
Montag – Donnerstag:
08:30 – 12:30 Uhr
13:30 – 18:00 Uhr
Freitag:
08:30 – 12:30 Uhr

Was uns antreibt

Was-Uns-Antreibt_Circles_1

Keine Experimente

Wir wenden nur Behandlungsmethoden an, deren Wirksamkeit stichhaltig belegt ist. Das bedeutet auch, dass wir eine Behandlung nur durchführen, wenn das Kind auch bereit dazu ist. Wenn die Mitarbeit stimmt, können wir mit einem guten und schönen Ergebnis rechnen. Gegen den Willen eines Kindes setzen wir keine Spange ein.

 

Was-Uns-Antreibt_Circles_2

Ausführliche Aufklärung

Wer Behandlungsabläufe versteht, engagiert sich mit viel mehr Eigeninitiative für ein gesundes Gebiss. Das gilt für Kinder nicht weniger als für Erwachsene. Wir sorgen dafür, dass auch unsere jüngsten Patienten sich jederzeit einbezogen fühlen – als Teil eines Teams aus Eltern, Kieferorthopädin, Praxisteam und dem Kind selbst als Hauptperson.

Was-Uns-Antreibt_Circles_3

Gute Ergebnisse

Dafür sind uns Patienten aller Altersstufen dankbar und deshalb erleben wir fast jeden Tag, dass stolze Kinder ihre Zähne mit breitem Grinsen präsentieren, weil sie wissen, dass wir uns über Behandlungsfortschritte so sehr freuen wie sie selbst.

Eine Auswahl unserer Praxisleistungen

 

Unsere Praxis und unser Praxisteam

Die meisten Behandlungen erstrecken sich über mehrere Jahre. Wenn kleine und große Patienten uns währenddessen regelmäßig besuchen, sollen sie sich in der ganzen Zeit auch bei uns wohlfühlen – deshalb heißt die Atmosphäre vom Eingangsbereich bis in die Behandlungszimmer hinein Patienten und Begleitpersonen in unserer barrierefreien und rollstuhlgerechten Praxis willkommen.

Für den Wartebereich mit den gemütlichen Sofas haben wir uns eine kleine Ablenkung einfallen lassen, um die Zeit bis zur Behandlung zu verkürzen: Einfach an der Anmeldung fragen!

Unsere topqualifizierte Zahntechnikerin ist gehörlos, das gesamte Praxisteam hat deshalb zur reibungslosen Kommunikation die Gebärdensprache gelernt. Und niemand könnte die Praxisorganisation und Terminvergabe besser im Griff haben als unsere sehbehinderte Mitarbeiterin, die das Telefon- und Kommunikationsmanagement verantwortet. Wir finden eben immer den optimalen Weg – für unsere Patienten und im Miteinander.

Wer über die Neuigkeiten aus Team und Praxis auf dem Laufenden bleiben möchte, findet uns auch auf Facebook und bei Google+

Dr. med. dent. Silke Dreiner – Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

 

 

Dr. med. dent. Silke Dreiner ist seit 2003 als Zahnärztin tätig. Nach mehrjähriger Weiterbildung erwarb sie 2007 durch die Zahnärztekammer die Qualifikation zur Fachzahnärztin für Kieferorthopädie. Seit 2008 ist sie als selbstständige Kieferorthopädin in der eigenen Praxis in Siegen niedergelassen.
Ihre Dissertationsarbeit Prävalenz und Abschätzung der Progredienz apikaler Wurzelresorptionen wurde Anfang 2005 angenommen. Seither darf Silke Dreiner den Titel Dr. med. dent führen.

Qualitätszertifikat der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe

Oualitätszertifikat-von-Kammer+KZV_30-08-10

Eine hohe Qualität zu erreichen und zu halten – sowohl bei der Behandlung als auch bei allen Abläufen, die im Hintergrund geschehen – ist Kernelement einer guten Praxis. Durch ein durchstrukturiertes Qualitätsmanagement sind zum Beispiel Wartezeiten sehr gering. Die Zahnärztekammer verleiht dieses Qualitätszertifikat an ausgewählte Praxen.

Invisalign (transparente Schienentherapie, Aligner-Behandlung)

Bei der Invisalign-Therapie erhalten Sie eine sehr dezente Behandlung. Durch das Tragen der transparenten Schienen werden Schritt für Schritt Ihre Zahnfehlstellungen korrigiert. Manche schwerwiegenden Probleme sind nicht (ausschließlich) mit Invisalign lösbar. Deshalb ist eine individuelle Beratung essentiell.

Weitere Informationen: http://www.invisalign.de

Incognito, Win-System (unsichtbare, feste Zahnspange von innen)

Die komplett unsichtbare Lösung ist nicht nur ideal für Lehrer oder Models, sondern für alle Personen, die ihre Zahnkorrektur gerne versteckt durchführen lassen möchten. Mittels Incognito- oder Win-System erhalten Sie eine diskrete Zahnspange, die von innen an den Zähnen befestigt ist. Man nennt diese Art der Behandlung auch Lingualtechnik.

Weitere Informationen zu Incognito: http://www.lingualtechnik.de

Weitere Informationen zum Win-System: http://www.lingualsystems.de


Kieferorthopädische Mini-Implantate (diverse Systeme, u.a. TopJet, Bene-Slider)


Um genug Platz für alle bleibenden Zähne zu schaffen, kann es manchmal erforderlich sein, die Backenzähne nach hinten zu bewegen. So können unschöne „Dracula-Eckzähne“ eingeordnet werden; oft mit Erhalt aller bleibender Zähne. Mit Hilfe von kieferorthopädischen Mini-Implantaten kann man oft vermeiden, dass eine Außenspange getragen werden muss. Je nachdem, wie die Zähne stehen und welche Bewegung gewünscht wird, bieten die verschiedenen Systeme spezifische Lösungen, um die Fehlstände zu korrigieren.

Auch in der präprothetischen Kieferorthopädie, das heißt bevor der Hauszahnarzt einen Zahnersatz (z.B. Brücke, Krone) eingliedern kann, kommen Minischrauben als beliebte kleine Hilfsmittel zum Einsatz. Gerade bei Erwachsenen, bei denen bereits Zähne fehlen, bieten die Mini-Implantate eine gute Unterstützung, auch um besonders schwierige Zahnbewegungen bei Jung und Alt erreichen zu können.

Weitere Informationen: http://www.topjet-distalisation.de, Bene-Slider

Manuelle Strukturanalyse (nach Prof. Axel Bumann)

Diverse Fortbildungen auf dem Gebiet der Kiefergelenks- und Muskulaturanalyse bieten die Möglichkeit, rechtzeitig Unregelmäßigkeiten oder Erkrankungen im Bereich des Kiefergelenks und der Muskulatur zu erkennen und bei der Behandlung entsprechend zu berücksichtigen.

Weitere Informationen: Manuelle Strukturanalyse

Schnarchtherapie

Viele Menschen schnarchen und leiden dann tagsüber beispielsweise unter Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche oder Tagesmüdigkeit. Oft kann auch der Partner eines Schnarchers nicht erholsam schlafen und zeigt ähnliche Symptome. Mittels Schnarcher-Schiene kann in vielen Fällen auf einfachem Wege Abhilfe geschaffen werden.

Weitere Informationen: Schnarcher-Schiene


Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie

Die deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO) ist eine wissenschaftliche Fachgesellschaft der (Fach-)Zahnärzte, die bereits seit über 100 Jahren besteht. Sie fördert die Forschung auf dem Gebiet der Kieferorthopädie und die Veröffentlichung der Ergebnisse im zweisprachigen „Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie“. International und national steht die DGKFO in engem Kontakt mit den wissenschaftlichen Fachgesellschaften. Durch vielseitige Fortbildungen für ihre Mitglieder hilft sie, Wissenschaft und Praxis miteinander zu verbinden.

Weitere Informationen: http://www.dgkfo.de/

Berufsverband der Deutschen Kieferorthopäden

Der Berufsverband der deutschen Kieferorthopäden (BDK) setzt sich politisch für die Fachzahnärzte für Kieferorthopädie ein, damit sie weiterhin in der Lage sind, den Patienten eine gute, dem wissenschaftlichen Stand entsprechende Kieferorthopädie bieten zu können.

Weitere Informationen: http://www.bdk-online.org/

European Orthodontic Society

Die European Orthodontic Society (EOS) unterstützt die Wissenschaft in der Kieferorthopädie und die Beziehung zu angrenzenden Bereichen und wahrt dabei das öffentliche Interesse. Dabei fördert sie die Forschung in der Kieferorthopädie in Praxen, Krankenhäusern und Universitäten in ganz Europa. Auf dem Jahreskongress bringt sie Kieferorthopäden aus aller Welt zum konstruktiven wissenschaftlichen Austausch zusammen.

Weitere Informationen: http://www.eoseurope.org/

American Association of Orthodontists

Die American Association of Orthodontists (AAO) ist die amerikanische Fachgesellschaft zum Thema Kieferorthopädie. Sie bietet neben Literaturrecherchen, wissenschaftlichen Fortbildungen und internationalen Jahreskonferenzen diverese Möglichkeiten für Kieferorthopäden, sich fortzubilden. Auch viele nützliche Informationen für Patienten finden sich auf der Webseite.

Weitere Informationen: http://www.mylifemysmile.org/


World Federation of Orthodontists


Die World Federation of Orthodontists (WFO) hat sich zur Aufgabe gemacht, die Kunst und Wissenschaft der Kieferorthopädie weltweit voranzubringen. Sie regt an, einen hohen Standard in der Kieferorthopädie zu wahren. Sie unterstützt dazu auch die hochwertige Ausbildung und Fortbildung von Kieferorthopäden. Der Weltverband der Kieferorthopäden fördert die Forschung und Verbreitung wissenschaftlicher Informationen.  Die WFO organisiert den internationalen weltweiten Kongress der Kieferorthopädie, der alle fünf Jahre stattfindet.

Weitere Informationen: http://www.wfo.org/

Qualitätszirkel

Mehrere Qualitätszirkel im Siegerland und darüber hinaus fördern den interkollegialen Austausch und sichern die regelmäßige Fortbildung ihrer Mitglieder.

Auch nach Tausenden von behandelten Fällen prägen vor allem die persönlichen Erfahrungen und lebhaften Erinnerungen an die eigenen Zahnspangen ihre Arbeit.

Um auf dem neusten wissenschaftlichen Stand zu sein und zu bleiben, besucht Dr. Silke Dreiner jedes Jahr diverse Fortbildungen. Wichtige internationale Kongresse gehören für sie unbedingt dazu, um sich weiterzuentwicklen und damit ihren Patienten die besten Behandlungsoptionen bieten zu können.

 

 

Ablauf der Behandlung

 

Die besten Behandlungserfolge dank Früherkennung können wir erzielen, wenn wir ein Kind bis zum 7. Geburtstag einmal kieferorthopädisch untersucht haben. Bei dieser Erstuntersuchung entstehen für die Patienten und ihre Eltern dank ihrer Krankenversicherung keinerlei Kosten.

In den allermeisten Fällen stellen wir fest, dass keine Therapie notwendig ist. Sollte aber ein Behandlungsbedarf bestehen, kann das Wachstum der Zähne und Kiefer von Beginn an optimal gesteuert werden.

 

 

Erster Termin
Beim ersten Termin in der Praxis passiert vor allem eines: Wir reden ausführlich miteinander. Nach der ersten Untersuchung ist Zeit für alle Fragen und eine eingehende Beratung.
Zweiter Termin
Beim zweiten Termin werden die diagnostischen Anfangsunterlagen zusammengestellt, wenn die Entscheidung für eine Behandlung gefallen ist. Schwierige Fragestellungen können wir dank unseres digitalen Bildgebungsverfahrens umgehend besprechen – die Zeiten, in denen Ärzte und Patienten zunächst auf die Entwicklung der Bilder warten mussten, sind bei uns lange vorbei. Zudem ist die Strahlenbelastung bei diesem hochmodernen Verfahren deutlich reduziert.
Dritter Termin
Beim dritten Termin besprechen wir den Behandlungsplan – welches Ziel wir gemeinsam vor Augen haben, wie lange es bis dahin dauern wird, welche Maßnahmen dafür am besten geeignet und wie viele Kontrollbesuche notwendig sind.
 
 

Sobald alle notwendigen Formalitäten erledigt sind, geht es los: Je nach Behandlungsplan wird die entsprechende Zahnspange etabliert. Bei losen Spangen sehen wir uns dann etwa alle 8 Wochen in der Praxis wieder, bei festen Spangen normalerweise ca. alle 4 bis 6 Wochen.

Die Dauer der Behandlung liegt bei einigen Monaten, wenn nur minimale Lücken oder sehr geringe Engstände der Zähne zu korrigieren sind, und bei bis zu 3 oder mehr Jahren bei erheblichen Fehlstellungen der Kiefer. Anhand der Röntgenbilder und Fotografien, die zu Beginn und während der Therapie entstehen, werden wir gemeinsam am Ende der Behandlung die Erfolge ablesen.

Wenn Erwachsene sich an Lücken, Schiefständen oder Engständen ihrer Zähne stören, ist es nicht zu spät für Maßnahmen. Zähne sind ein Leben lang beweglich und damit auch korrigierbar.

Wer vor einer sichtbaren Spange zurückschreckt, für den stehen diskrete Maßnahmen – zum Beispiel Invisalign-Schienen, Zahnspangen von innen (Lingualtechnik) oder Spangen mit unauffälligen Keramik-Brackets – zur Verfügung. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

 

Die Kosten

Pauschal vorherzusagen, welche Kosten eine Behandlung verursacht und welchen Anteil davon die Krankenkasse oder Versicherung übernimmt, ist im Vorfeld unmöglich: Denn jeder Fall erfordert seine eigenen Maßnahmen und bietet seine eigenen Alternativen; auch bieten private und gesetzliche Kassen unterschiedliche Modelle der Zuzahlung an.

Schon nach der ersten Untersuchung – deren Kosten Ihre Krankenkasse vollständig übernimmt – klären wir Sie deshalb individuell auf, mit welchen Ausgaben Sie über die nächsten Jahre im Zuge der Behandlung zu rechnen hätten. Abhängig davon, wie Sie versichert sind, kommen vermutlich Rechnungsbeträge auf Sie zu, die nicht von der Krankenversicherung erstattet werden:

Private Krankenversicherungen übernehmen im Normalfall fast alle Kosten, die zu einer medizinisch notwendigen Behandlung gehören – abhängig vom jeweiligen Tarif, den Sie bei Ihrer Versicherung gewählt haben. Bei individuellen Wünschen, die hauptsächlich der Ästhetik dienen – zum Beispiel unsichtbare Schienen –, müssen auch privat versicherte Patienten oftmals selbst zuzahlen.

Patienten, die über die Beihilfe versichert sind, bekommen meistens nicht die komplette Behandlung erstattet.

Gesetzliche Krankenkassen haben die geringsten Gestaltungsspielräume bei der Kostenübernahme. Es gibt immer wieder Behandlungsfälle, in denen eine Notwendigkeit zu kieferorthopädischen Maßnahmen außer Frage steht, gesetzliche Kassen den Fall aber dennoch nicht bezuschussen dürfen.

Die Behandlung erstreckt sich meistens über mehrere Jahre. Deshalb verteilen sich auch die Kosten über einen längeren Zeitraum und werden Sie bei uns nicht auf einmal belasten. Wir beraten Sie detailliert und vermeiden auf jeden Fall unangenehme Überraschungen, indem wir Ihnen im Vorfeld transparent alle zu erwartenden Posten aufführen. Wir setzen alles daran, dass wir sämtliche Ihrer Fragen schon zu Beginn klären.

Als objektive Hilfe und übersichtlichen Ratgeber, um sich einen Überblick über die verschiedenen Behandlungsoptionen zu schaffen, empfehlen wir Ihnen die Broschüre Kieferorthopädie der Stiftung Warentest.

Sie können sich auch gern ein Exemplar bei uns in der Praxis ausleihen.

Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0271 82526 an, um weitere Informationen zu erhalten oder direkt einen Termin zu vereinbaren!

 

Ihre Nachricht an uns:

Senden

Ihre Nachricht wurde versendet. Danke!

Ist etwas falsch ausgefüllt?

Close